Lausi lebt.

Alles, was man liebt, muss man wieder gehen lassen. Wir haben uns nach der schweren Anfangszeit angefreundet, sie ist unser kleiner Mausliebling geworden. Sie wird verhätschelt und verwöhnt.

Gestern Nacht hatte sie stundenlang Atemprobleme und ich glaubte sie jetzt gehen lassen zu müssen.

Ich hab sie zum Fenster gebracht, ich hab ihr gezeigt, dass sie nicht alleine ist. Aber wenn der Körper nicht mehr mitmacht, dann kann man wenig tun. Wir fühlten uns so hilflos.

Heute morgen schien alles wieder normal zu sein.

Wir wissen, dass unsere Sorgenmaus stark ist, aber wir wissen auch, dass wir sie nicht ewig bei uns haben können.

 

Bitte bleib noch ein bisschen bei uns, Lausi.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s