Fragen, die sich mir stellen

Mich kündigen lassen, bis Ende des Monats? Ich will da raus, verdammte Sch….!!!

Damit ich da endlich wieder raus komme, bevor es mich umhaut?

Finde ich was Neues, rechtzeitig????

Was würden die anderen sagen, wenn ich mich tatsächlich in die Arbeitslosigkeit stürzte? Ich befürchte ja, der Chef würds nicht für sich behalten… und die Trullas würden mich in den Boden stampfen. Hab ich ja heute von Kollegin A. ihre Meinung zu gewissen Sachen gehört. Prozesskostenhilfe… das zahlt alles der Staat… blablabla.. also aus UUUUUunserer Tasche… blablabla.

Ich persönlich finde, jeder hat das verdammte Recht, sich einen Lawyer zu nehmen, wenn er einen braucht, selbst wenn er ihn sich nicht leisten kann. Nicht nur die Reichen, die eh schon zu viel haben.

Äh ja… zurück zum Thema… sie hätten kein Verständnis dafür… und ich müsste ihnen noch wochenlang in die Augen schauen müssen… 😦

Manche Leute würde ich auch echt vermissen… das ist die andere Seite.

Was ich nicht vermissen würde, wäre die verdammte Arschigkeit von manchen. Ich hab mich ja nach einigen Kämpfen daran gewöhnt, nicht mehr großartig zu widersprechen, sondern die Befehle anzunehmen, wie sie kommen.

So habe ich auch heute einen Befehl von Frau Schlechtgelaunt-Ungefickt-Studiosis entgegengenommen. Der Befehl lautete „Reißen Sie die Ecken ab!“  Ich habe also das Selbstdenken nicht wieder aktiviert und hab die Ecken von dem Schriftstück… nuja… ordentlich abgeschnitten. XD

Und hab fünf Minuten später einen ordentlichen Einlauf dafür kassiert….

Soll sie sich halt überlegen, was sie sagt.

Wurde natürlich direkt weitergepetzt. Sich aufgeregt. War klar.

Ich bin soooo dumm!!!!!! Soooooo dumm bin ich!!! XD

Herrgott, bitte zeig mir einen Weg auf, in einen gescheiten Hafen…


 

Die andere Frage ist diese…. Sinner, wo bist du???

Ich möchte dich wiedersehen!!!

Advertisements

4 Kommentare zu „Fragen, die sich mir stellen

  1. Also ich habe mal beim Arbeitsamt nachgefragt, wie das ist, wenn man kündigt, weil man es auf einer Arbeitsstelle nicht mehr aushält. Also aus psychischen Gründen. Die haben mir gesagt, dass man sich die psychische Unzumutbarkeit attestieren lassen soll, dann kriegt man nämlich trotzdem Arbeitslosengeld, auch wenn man selbst kündigt. Ich war damals soweit, dass ich Nervenzusammenbrüche bekommen habe wegen den Zuständen dort. Allerdings gingen die dann pleite und es hat sich so aufgelöst,

    Gefällt 1 Person

    1. Ach ja, stimmt, das gab es ja auch noch. Das hatte ich völlig vergessen. Weiß noch, wie ich damals in der alten Welt verzweifelt versuchte, diesen Wisch zu kriegen, aber kein Arzt die Eier hatte, mir diesen auszustellen. Oh Mann. Ich bin jetzt ziemlich planlos. Mein Vertrauenspsychiater is ja quasi nicht mehr, und somit hab ich keinen Arzt, an den ich mich vertrauensvoll wenden können würde. Ich weiß nicht, was der Hausarzt dazu sagen würde. Oder die neue Psychiaterin, die mich in 2 Minuten abgefertigt hat vor ein paar Monaten… ach Mensch…

      Gefällt mir

  2. Kollegin A klingt ja sehr sympathisch 😦
    Blöde Situation, wenn man auf so einen Sch….job angewiesen ist.
    Hast Du denn das Gefühl, Du fändest rechtzeitig was Neues?
    Dort zu bleiben ist auf Dauer ja wirklich keine so gute Option.
    Nervenzusammenbrüche scheinen da ja üblich zu sein :-/

    Gefällt mir

    1. Ja, sie hat zwei Seiten. Auf der einen Seite eine Nette, aber auf der anderen… hm… ganz seltsam… ist sie oft offen neidisch und hat Angst zu kurz zu kommen. Keine Ahnung woher das rührt. Ich kanns leider nicht einschätzen, wie schnell ich was anderes finden würde. Gestern hab ich sogar anfängliche Austicker von der anderen Kollegin erlebt, die sich normalerweise beherrschen kann….

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s