Herzliche Kinder.

Immer wieder kriege ich zufällig Gespräche mit. Von Kindern mit ihren Freundinnen. Oder wie eben ein Kind mit der Mutter gesprochen hat, draußen.

Ich weiß nicht.

Also versteht mich nicht falsch… meine Eltern haben mir die deutsche Sprache beigebracht…

Aber es fehlte schon immer etwas.

Danke zu sagen zum Beispiel. Oder sonstige „liebevolle Dinge“. Das habe ich erst als Erwachsene gelernt.

Herzlich zu sein. Offen zu sein.

Das war bei uns irgendwie nicht so.

Zu meiner Mutter hatte ich nie eine liebevolle Verbindung. (Bitte versteht das nicht falsch, meine Mutter ist kein böser Mensch, ganz im Gegenteil. Aber sie war so unzufrieden mit ihrem Leben, dass ich die Unzufriedenheit spürte und drunter litt und ihre Wut hin und wieder abkriegte, meistens nur verbal, aber das war schon erschreckend genug.)

Lernt man Herzlichkeit von seinen Eltern?

Oder ist das mein eigener Schaden, für den niemand was kann?

Ich weiß nur, andere Leute (und auch Kinder) sind anders als ich es war.

Ich konnte nie offen auf jemanden zugehen.

Meine Welt bestand nur aus Angst vor anderen.

Herzlichkeit… daran arbeite ich nach wie vor.

Mal gelingt es mir gut (hauptsächlich wenn ich in irgendwelche spontanen Sachen rein gerade, im Supermarkt oder so), dann wieder überhaupt nicht.

Advertisements

22 Kommentare zu „Herzliche Kinder.

  1. Ich habe zwar gelernt, „Bitte“ und „Danke“ zu sagen, aber Herzlichkeit kann ich auch nicht wirklich, ich versuche es aber 😦 NIemals bin ich offen auf jemanden zugegangen, hab mich immer versteckt vor Angst. Auch jetzt bin ich Anderen gegenüber zurückhaltend und misstrauisch. Ob sich das jemals ändert, weiß ich nicht.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich glaub, man kann Herzlichkeit auch noch später lernen. Wenn man viel mit herzlichen Menschen zusammen ist, färbt das ab, so mit den Jahren. Das ist allerdings schwierig, weil man sich meistens, als kaputter Mensch, am liebsten andere kaputte Menschen sucht.

    Gefällt 4 Personen

  3. Mmh….schwer zu sagen. Ich hatte eine normale Kindheit und zu meiner Mutter ein liebevolles Verhältnis. Zu meinem Vater kein offenes herzliches Verhältnis, gleichwohl haben wir uns geliebt, ohne es einander zeigen zu können. Ich bin trotzdem ein herzlicher Mensch und ja, ich glaube wie Nell, dass man von anderen herzlichen Menschen profitieren kann.

    Gefällt 4 Personen

    1. Ich hab da eine Arbeitskollegin, die ist nur manchmal da. Die ist, meiner Meinung nach, ehrlich und aufrichtig herzlich. Ich mag sie gerne. Aber natürlich und leider ist das nicht bei allen so ehrlich gemeint.

      Gefällt 1 Person

    1. Bei mir ist es eher das Gefühl, ein Schauspieler zu sein. Weil es oft nicht spontan ist, sondern ich eine Denksekunde brauche. Es ist einfach kein in der Kindheit erlerntes und verinnerlichts Verhalten. Im Gegenteil. In meiner Familie gab es für Herzlichkeit nur Häme. Herzlichkeit ist etwas für Loser, damit liefert man sich aus, gibt dem Gegenüber Macht über die eigenen Gefühle.

      Gefällt 2 Personen

    2. Genauso wurde mir das beigebracht 😦 Nur niemals Schwäche zeigen, Anderen keinen Ansatzpunkt bieten, sonst wird man nur verletzt. Ich weine auch niemals vor anderen, ich tu immer so, als wäre nix, mache sogar noch Witzchen. Daheim breche ich dann zusammen.

      Gefällt mir

    3. Denke gerade darüber nach, ob man Herzlichkeit tatsächlich mit Schwäche verwechseln kann. Herzlichkeit bedeutet für mich, sich mit jemandem mitfreuen zu können, Verständnis und Mitgefühl zu zeigen, Aufmerksam sein, so dass der andere sich angenommen fühlt.

      Gefällt 3 Personen

    4. Eben das ist es. Der andere darf sich nicht angenommen fühlen, er muss Mangel spüren. Denn dann hast DU die Kontrolle, die „Macht“ über den anderen.

      Gefällt mir

    5. Ich hätte eher vermutet, der andere dreht sich dann einfach um und geht, wenn er sich nicht respektiert fühlt. Ehrlich gesagt, hab ich persönlich auch wenig bis kein Interesse an Macht über andere Menschen.

      Gefällt mir

    6. Wenn er ein Kind ist, kann er das nicht. Wenn er diese Spielchen nicht durchschaut, macht er das nicht. Wenn er abhängig ist vom anderen, geht das nicht, wenn er selber etwas „erreichen“ will, nutzt diese Erkenntnis nichts, wenn er emotional am anderen klebt, läßt er es und wenn er drauf steht, begrüßt er es. 😦 Dieses Thema macht mich aggressiv.

      Gefällt 3 Personen

    7. Ich hoffe ich hab jetzt hier die richtige Stelle angeklickt… aaah. Also ich finde, dass Herzlichkeit nicht wie Schwäche wirkt oder so. Ein herzlicher Mensch strahlt doch aus, dass es ihm gut geht. Und so einen Menschen kann man nicht so schnell umhauen. Die Freude kann man ihm nicht durch einen einzigen Kommentar wegnehmen. Jemand der herzlich ist, strahlt auch so nach außen. Allein schon die Aura. In dem Moment ist Stärke da, nicht Schwäche. (naja, je nachdem wie man Stärke und Schwäche definiert…. argh…)

      Gefällt 1 Person

  4. Hab Deine Seite jetzt schon wieder paar Tage offen. Was wollt ich dazu anmerken? Jedenfalls, bin herz- und lieblos aufgezogen worden, obwohl ich ja heute weiß, daß trotzdem eine gegenseitige Liebe in uns ruht (Milou). Ich wollte wohl werden wie die Mitmenschen, die ich mag, zudem, wiest in den Wald rein rufst, so kommt es raus. Denn mir wird Herzlichkeit nachgesagt. Aber klar, wir trennen, und unser Spürsinn ist auch noch da, weil, geht ja nicht überall … 😉 Ähhm: Bussi! 🙂

    Gefällt mir

  5. Hallo Alenka,
    ich lese gerade zum ersten Mal auf deinem Blog. Ich hab ihn zufällig entdeckt. Vor wenigen Tagen habe ich selbst einen Blogbeitrag geschrieben, zu einem sehr ähnlichen Thema, den ich gern mit dir teilen wollte. Bisher haben ihn nicht viele Menschen gelesen, aber ich habe gebetet, dass ihn jemand liest, dem er hilft, den er berührt und jetzt hab ich dich zufällig entdeckt und dachte, vielleicht könntest du das sein 😉

    https://familienlieben.wordpress.com/2018/06/27/wie-die-kinder-liebe-annehmen/

    Sei gesegnet,
    Dorit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s